home

philosophie


 

 

 

skulpturen

computerkunst

literatur

zeichnungen

bilder


lyrisch umkost

kunst

geschichten lesen
geschichten leben
geschichten spüren, sie fühlen
gechichten ent-decken und noch tiefere schichten wecken,
neue erdichten
was dicht ist durchlüften
so oben wie unten
nicht müssen, dürfen,
die farbschichten setzen, benetzen, ersetzen,
zur Komposition....

wie pflanzenklang und
wie steingesang
ins auge  klingen, für seelenspur singen
damit ins dasein dringen
und neue geschichten erklingen; –
sie lassen,
dann erfassen
was das auge –
nun –
sieht.

worte suchen und sätze,
sie zusammen setzen,
ihnen freiheit lassen –
erfassen,
was weiter passiert.

da entstehen geschichten,
uralte in eigenem kleid,
viel-leicht anders gewichtet und anders geschichtet,

doch in der tiefe – gleich.

©els jegen